Erstaunliche Vielfalt: Showcase Studentenhotel

25.05.2021zur Übersicht

„The Student Hotel“ in Wien

Das kürzlich eröffnete Studentenhotel in unmittelbarer Nähe des weltberühmten Wiener „Wurstelprater“ beeindruckt Gäste aus aller Welt mit ungeahnt anspruchsvoller Architektur. Unverzichtbarer Teil der durchgestylten Räume des Hybridgebäudes aus Hotel und Studentenheim: Moderne, formschöne Türen und Tore – passend zur Innenraumgestaltung, in der knallige Farben mit kühlen Industrieelementen zu einer angesagten studentischen Lebenswelt verschmelzen.

Die Verkleidung der Säule zwischen den Peneder Alu-Glas Portalen erzeugt eine elegante, optische Einheit

Produktreichtum

Anfänglich sollte Peneder ausschließlich die Türen und Tore für den Kellerbereich liefern. Aufgrund der Komplexität und der hohen Ansprüche an die restlichen Portale, bekam Peneder während der Baurealisierung den Zuschlag für die gesamte Ausstattung an Stahltüren, Schiebetoren und Alu-Glas Konstruktionen – teils mit und teils ohne Brandschutzfunktion.

„Architektonisch ansprechende Brandschutzsysteme sind unser Spezialgebiet. Es ist schön zu sehen, dass dies auch von internationalen Bauherren und Architekten geschätzt wird“, so Mario Hollerer, Projektverantwortlicher bei Peneder mit Vertriebssitz in Wien.

Eine wahre Besonderheit ist die Peneder Türe mit Seitenteil in höchster Brandschutzklasse: Die PENEDERnurglas Stöße mit aneinander stehender Fuge wurden speziell nach den Wünschen des Architekten umgesetzt.

Leben braucht Vielfalt

Das Studentenhotel im Herzen von Wien ist Ort der Begegnung, es bietet Lebens- und Arbeitsraum für die verschiedensten Ansprüche und Bedürfnisse. Kurzaufenthalte, Wohnraum für studentisches Leben, Touristen unterschiedlichster Herkunft – alle Menschen finden hier ein Zuhause.

Gleichermaßen spiegelt sich in diesen Lebenssituationen auch das umfangreiche Produktportfolio von Peneder wider: Die Türen und Tore bieten umfassenden Schutz; gleichzeitig gehen sie eine eindrucksvolle Symbiose mit der außergewöhnlichen Architektur des Gebäudes ein. Das Vorzeigeprojekt beweist eindrucksvoll: Die Sicherheitstüre hat es als Möbelstück längst in die Gestaltung von modernen Raumkonzepten geschafft – und das unaufhaltsam.

Das einflügelige Peneder Schiebetor versteckt sich zur Gänze in der Nische – man kann hier buchstäblich von unsichtbarer Technik sprechen.

Impressionen