Ried im Traunkreis / AT

Projekt "Energiewende" fĂŒr GEWA 

GEWA Blechtechnik – einer der fĂŒhrenden Lohnfertiger in der Metallbranche in Österreich – beauftragte Peneder mit einem umfangreichen Projekt, das einen BĂŒroneubau, eine Lagerhallen-Erweiterung sowie PV-Anlagen mit Stromspeicher und E-Ladestationen umfasst. Das Unternehmen mit Sitz in Ried im Traunkreis ist seit den 90er Jahren Peneder-Stammkunde und vertraut nun zum bereits dritten Mal auf die Industriebau-Kompetenzen von Peneder.

Im Zuge des Bauvorhabens wird ein zweistöckiges, 750 m2 NutzflĂ€che umfassendes BĂŒro mit Aluverbundfassade errichtet, welches kĂŒnftig als GEWA-Headquarter dienen soll. HerzstĂŒck des neuen BĂŒrogebĂ€udes ist ein 110 m2 grosser Aufenthaltsraum mit bis zu 50 SitzplĂ€tzen und sĂŒdseitig ausgerichteter Terrasse. ZusĂ€tzlich wird eine Lagerhalle mit 830 m2 NutzflĂ€che realisiert.

750 mÂČ
NutzflĂ€che BĂŒro
830 mÂČ
NutzflÀche Lager
Fertigstellung
Ende 2024
500 kWp
PV Anlagen
600 kWh
Energiespeicher

Investition in Energiewende

Das Unternehmen nimmt die aktuellen Erweiterungen zum Anlass, die Energiewende voranzutreiben und die Stromversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen. So werden im Rahmen des Bauprojekts die PV-Anlagen von aktuell 200 kWp auf 500 kWp ausgebaut sowie ein 600 kWh Energiespeicher errichtet, um StromĂŒberschĂŒsse zu speichern und rund um die Uhr fĂŒr E-Ladestationen verfĂŒgbar zu machen. Diese acht Ladestationen werden fĂŒr die interne, wie auch fĂŒr die öffentliche Nutzung bereitstehen. Da der Unternehmenssitz nur 200 m von der Autobahnauffahrt entfernt ist, eignet sich die Lage optimal als Standort fĂŒr öffentliche E-Ladestationen.

Das Bauprojekt wird im MĂ€rz 2024 in die Umsetzung gehen und mit Dezember 2024 abgeschlossen sein.