Baden / CH

Bäderquartier Baden

Wie Wasser vor Brand geschützt wird

Die Schweizer Bäderstadt Baden macht ihrem Namen seit Ende November 2021 wieder alle Ehre: Das neue Thermalbad „Fortyseven“, geplant von Stararchitekt Mario Botta, ist eine Hommage an die alte Bädertradition, die bis zur Römerzeit zurückreicht. Der rund 160 Meter lange, schmale Baukörper der Therme ist das Herzstück des historisch gewachsenen Bäderquartiers am Ufer des Flusses Limmat. Ebenso Teil des aussergewöhnlichen Projektes ist eine Tiefgarage für die Besucherinnen und Besucher des Bades.

Klare geometrische Formen und natürliche Farben prägen das Architekturbild des neuen Bäderzentrums. Inmitten der modernen Wellness-Atmosphäre fügen sich die hochwertigen Tore aus der Produktwelt von Peneder harmonisch in die Formensprache des Gebäudekomplexes ein. Im Erdgeschoss und in der darunter liegenden Tiefgarage wurden insgesamt zwölf 1-flg. und 2-flg. Schiebetore sowie Teleskopschiebetore in der Brandschutzklasse EI230-C5 verbaut. Darüber hinaus kommt auch ein textiler Brandschutzvorhang (TFF EI30) im Eingangsbereich des Objektes zum Einsatz.

Mario Botta
Architekt
Nov. 2021
Eröffnet

Impressionen

Verwendete Produkte in diesem Projekt

Brandschutz

PENEDERrail

Das formschöne Schiebetor

Sie wünschen Beratung?
Wir beraten Sie bei Ihrem Vorhaben und bieten maßgeschneiderte Lösungen.

Stjepan Lastro

Verkauf und Projektleitung

Herostrasse 9, CH-8048 Zürich
T +41 43 299 61 87

E-Mail Kontakt
Wir bieten individuelle, auf Ihre Anforderungen maßgeschneiderte Lösungen.