Brandschutzlösungen für Konzerthalle Andermatt (CH)

14.07.2021zur Übersicht

Eine (Er)Öffnung für die Kultur

Peneder stattet Kultur- und Hotelgebäude in Andermatt (CH) mit Brandschutzlösungen aus

Die Konzerthalle Andermatt im Schweizer Kanton Uri hat sich seit der Eröffnung im Sommer 2019 zu einem wahren Ort der Begegnung entwickelt. In Ergänzung zum regen Wintertourismus in der Alpenregion, ist der Konzertsaal vor allem abseits der Hauptsaison ein beliebter Treffpunkt für Kulturfreunde aus der ganzen Welt.
Ensembles von internationalem Format gastieren regelmäßig in dem imposanten Gebäude, das durch seine einzigartige Architektur nicht nur für Ohren- sondern auch für Augenfreuden sorgt. Beheimatet ist die Konzerthalle im Luxushotel „Radisson Blu“, das als erste alpine Unterkunft mit eigenem Orpheum gilt.

Der textile Feuerschutz verschwindet in der abgehängten Deckenkonstruktion.

Brandschutz für Kultur- und Tourismusbetrieb

So vielfältig wie das Gebäudekonzept mit Tiefgarage, Hotel und Konzertsaal, sind auch die eingesetzten Brandschutz-Produkte von Peneder in der Schweiz. Verschiedene Textilvorhänge in unterschiedlichen Brandschutzklassen und Ausführungen wurden hier zur Anwendung gebracht. Insgesamt durften wir neun textile Brandabschlüsse im ersten Untergeschoss, im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des Hotels verbauen.

Die Führungsschienen in Holzoptik vom EI-Feuerschutzvorhang passen perfekt zu den Holzverkleidungen in den Gängen.

Ergänzt wurden die Brandabschlüsse mit einem Schiebtor im SPA- sowie Fitness-Bereich und insgesamt 21 Alu-Glas- bzw. 125 Stahltüren. Letztere Produkte, die Alu-Glas- und Stahltüren, kamen dabei in verschiedensten Ausführungen zum Einsatz. Darunter 1-flügelige bzw. 2-flügelige Elemente mit und ohne Oberlichten, unter anderem im größten Parkhaus des Kantons mit über 500 Parkplätzen und eigenem Car-Rental-Office.

Optisch kaum zu unterscheiden: Alu-Glas Portale und Stahltüren mit größtmöglichem Glasausschnitt und hochwertig pulverbeschichteter Oberfläche. Das Peneder Schiebetor verschwindet komplett in der Nische, punktet mit einer Fluchttür nach EN 179 und garantiert damit schwellenlose Sicherheit im Brandfall.