Energieoptimiertes Facility Management: Dr. Grandel

11.01.2021zur Übersicht

Auch nach der Fertigstellung des repräsentativen Objekts wird der Kosmetikhersteller Dr. Grandel aus Augsburg vom Peneder Industriebau-Team im laufenden Betrieb betreut, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen und um Energieverbrauch sowie CO2-Emissionen zu reduzieren.

Basierend auf den Daten aus der Gebäudeleittechnik analysierte das Peneder-Expertenteam das Gebäudeverhalten und entwickelte Vorschläge zur Optimierung, die nun gemeinsam mit dem Kunden umgesetzt werden. Eine Besonderheit des Projekts besteht darin, dass sich das Unternehmen Dr. Grandel ein völlig CO2-neutrales Produkt zum Ziel setzt.

Produktionsräumlichkeiten bei Dr. Grandel

Markus Brychta, Prozess- und Energiemanager bei Peneder, erklärt:

Da wir sowohl die Produktion, als natürlich auch das Gebäude gut verstehen, können wir hierzu viel beitragen. Wir entwickeln nicht nur Maßnahmen, sondern bewerten diese auch sogleich nach deren Einsparungspotenzialen in finanzieller Sicht, wie auch in Hinblick auf CO2 und Energie. Darauf basierend setzen wir die vielversprechendsten Maßnahmen um.

So entschied man sich für ein Maßnahmenpaket, das folgende Aspekte umfasst:

  • Bedarfsgesteuerte Gebäudetechnik (z.B. Licht und Lüftung)
  • Wärmerückgewinnung
  • Einsatz erneuerbarer Energien (PV, Biomasse, Fernwärme und Ökostrom)

Aktuell analysiert das Team regelmäßig die realisierten Maßnahmen, berechnet KPIs und berichtet dem Kunden per Videokonferenz mindestens einmal im Quartal. Die bisher erzielten Werte sind sehr erfreulich: So konnten die CO2-Emissionen bereits um ca. 47 Prozent im Vergleich zu 2019 reduziert werden. Nach Umsetzung der weiteren für Anfang 2021 geplanten Schritte ist eine Reduktion um rund 85 Prozent zu erwarten.

Für Markus Brychta, Prozess- und Energiemanager bei Peneder, ist die großartige Zusammenarbeit mit dem Team von Dr. Grandel ein wesentlicher Erfolgsfaktor des Projekts: „Von der Unternehmensleitung bis zu den Facility Management-Kollegen ziehen alle an einem Strang. So kommen wir schnell und zielsicher mit dem Projekt voran.