Intelligenter Industriebau: So planen Sie richtig

09.02.2022zur Übersicht

Drei Monate, drei Teile, ein Thema: Lesen Sie im Februar den ersten Teil unserer Serie "Bautipps im Industrie- und Gewerbebau":

Bauprojekte, egal welcher Art, beginnen stets mit einer Vision. Da ist eine Idee, wie das Gebäude aussehen soll, welche Funktionen es erfüllen muss und mit welchen Extras es aufwarten sollte. Liegen diese Dinge im Wohnbau vielleicht noch in den Grenzen des Vorstellbaren, ist es bei der Planung eines Industrie- oder Gewerbebaus äußerst komplex, alle Anforderungen aufeinander abzustimmen.

Hier wird die Planung zur echten Herausforderung. Es gilt sorgsam abzuwägen, welche Eigenschaften der eigene Industriebau besitzen muss, damit er zeitgemäß, wirtschaftlich und bedürfnisorientiert gebaut werden kann. Der folgende Kriterienkatalog ist dafür eine erste Orientierungshilfe.

Visionäre Planung für einen intelligenten Industriebau

Planen Sie intelligente Gebäude

Sie sind das Um und Auf im modernen Industrie- und Gewerbebau: intelligente Gebäude, in denen Maschinen vernetzt werden, Bedarfsanpassungen automatisch möglich sind und Umgebungsbedingungen kontrolliert werden können. Daher ist eines der wichtigsten Kriterien für Industrie- und Gewerbebauten, dass bereits die gesamte Planung produktionsbasiert erfolgt. Nur wenn ein Gebäude perfekt auf die Produktions- und Logistikabläufe des Unternehmens zugeschnitten ist, kann es den Anforderungen vollständig gerecht werden. Bereits vor den ersten Entwürfen sollte man daher die gesamten Betriebsprozesse und produktivitätsrelevanten Umgebungsbedingungen analysieren. Klingt aufwendig, ist aber essenziell für die spätere Wirtschaftlichkeit des Betriebs.

Team Architektur bei Peneder (v.l.n.r.): Florian Holzastner, Harald Setka, Ivo Kux, Christoph Haralter und Ozbe Turjak

Planen Sie weit in die Zukunft

Der zweite Megatrend in zukunftsweisender Architektur betrifft das Thema Nachhaltigkeit: Zukunftsorientiertes Bauen ist nicht nur ethisch, sondern auch kostentechnisch relevant. Wer bei der Planung weit in die Zukunft denkt, kann später hohen Aufwand und Mehrkosten vermeiden. Das geschieht etwa durch die Einbindung alternativer Energieformen, durch die Maximierung der Energieeffizienz sowie durch die vorausschauende Einplanung von möglichen zukünftigen Anpassungen und Erweiterungen am Gebäude.

Firmengebäude Riedler Fahrzeugbau: Revitalisierung als perfekte Symbiose von Alt und Neu

Planen Sie individuell

Natürlich muss das Bauprojekt auch allen individuellen Anforderungen des Betriebs entsprechen. Diese müssen gleich im ersten Planungsschritt einbezogen werden. In jedem Industrie- oder Gewerbebau gibt es andere, sehr spezifische Arbeitsbedingungen, die berücksichtigt werden sollten. Auch hier lohnt es sich, bereits an mögliche zukünftige Entwicklungen zu denken und architektonische Maßnahmen vorwegzunehmen.

Anspruchsvolle Architektur, die optisch ansprechend die eigene Marke nach außen repräsentiert

Planen Sie anspruchsvoll – und ansprechend

Doch individueller Industriebau heißt auch: Das Gebäude sollte die Identität und Werte des Unternehmens widerspiegeln. Das gilt einerseits für das Gebäude-Innere, also die Arbeitswelt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit dem Betrieb identifizieren und in ihren Arbeitsabläufen durch die Umgebung unterstützt werden sollen.

Andererseits hat jedes Betriebsgebäude natürlich eine Außenwirkung auf die Öffentlichkeit. Ein maßgeschneiderter Außenauftritt ist für die Markenbildung des Unternehmens Gold wert! Voraussetzung dafür ist, dass man keine Scheu vor anspruchsvoller Architektur haben darf, die optisch ansprechend die eigene Marke nach außen repräsentiert. Mit einem solchen Marken-Statement vermitteln moderne Unternehmen in architektonischer Sprache ihre Firmenwerte und können sich im öffentlichen Auftritt besser positionieren. Ein unschätzbarer Vorteil in der modernen Betriebswelt!

Von der Planung zur Umsetzung

Angesichts dieser Kriterien sind vorausschauende Planung, professionelle Ausführung und vor allem die architektonische und bauliche Abstimmung aller Komponenten unabdingbar. Das macht für Bauherren die Suche nach den geeigneten Partnern zur ersten wichtigen Aufgabe.

Als absoluter Mehrwert erweist es sich, wenn die planungstechnischen, logistischen und fachhandwerklichen Herausforderungen aus einer Hand abgewickelt werden. Damit wird sichergestellt, dass alle Schritte des Bauprojekts optimal abgestimmt werden. Zudem bietet es ein Höchstmaß an Transparenz und den Vorteil, dass man für sämtliche Anliegen einen zentralen Ansprechpartner hat. Mit dieser Lösung und der Beherzigung der oben genannten Planungskriterien steht einem modernen, effizienten und kostensparenden Industrie- oder Gewerbebau nichts mehr im Weg.