Matchballsponsoring fĂŒr Herzensprojekt

03.10.2023zur Übersicht

Christian Peneder (GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Peneder Gruppe), Bernhard Dorninger (Vereins-PrĂ€sident Blaue Elf), und Harald Pötscher (Obmann Stv. ASKÖ) gaben den symbolischen Ehrenanstoß.

Am 30. September 2023 stand der Matchball beim Heimspiel "Blaue Elf Linz vs. ESV Wels" ganz im Zeichen der gemeinsamen Freude ĂŒber die Neueröffnung des umgebauten VereinsgebĂ€udes. Die Sponsoren – das Land OÖ, die Stadt Linz und die Peneder Bau-Elemente GmbH – ließen es sich nicht nehmen, den Ehrenball am Fußballfeld vor begeistertem Publikum selbst anzustoßen. Mit dabei waren die Linzer VizebĂŒrgermeisterin Karin Hörzing, Christian Peneder, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Peneder Gruppe und Bernhard Dorninger, Vereins-PrĂ€sident der Blauen Elf.

 

Das neue Vereinsheim der Blauen Elf Linz bietet ĂŒber 160 Jugendlichen eine Anlaufstelle fĂŒr sinnvolle FreizeitbeschĂ€ftigung – abseits von Drogen und StraßenkriminalitĂ€t rund um die Gegend „Neue Welt“.

Die Gegend rund um das Kremplhochhaus in der „Neuen Welt“ gehören seit einigen Jahren zur Drogenszene in Linz. Viele Ehrenamtliche des Vereins „Blaue Elf“ sind daher laufend bemĂŒht, junge Menschen aktiv von der Straße zu holen, zu integrieren und zu fördern. Es werden rund 160 Kinder und Jugendliche in Mannschaften aller Altersklassen von der U7 bis zur U19 trainiert.

Dazu gehört jedoch auch ein zeitgemĂ€ĂŸes Vereinsheim: Die bestehende GebĂ€udesubstanz galt als baufĂ€llig, ein Neubau des zweigeschossigen Kabinentraktes fĂŒr die Fußballmannschaften war dringend notwendig. Im JĂ€nner 2023 war es dann so weit: Nach gelungener Einreichplanung konnte der Bau in Angriff genommen und im September fertig gestellt werden.

„Die hohe Anzahl von ĂŒber 160 Trainierenden zeigt, wie gut der Sport angenommen wird und wie wichtig eine fixe Anlaufstelle fĂŒr die Kids ist. Mit der Modernisierung ist uns die Umsetzung eines Herzensprojektes geglĂŒckt – die Freude darĂŒber ist sehr groß“, so Bernhard Dorninger, PrĂ€sident des Vereins ASKÖ Blaue Elf Linz.

Sebastian Marchsteiner (Bauleitung Peneder), Peter WĂ¶ĂŸ (Obmann ASKÖ Blaue Elf), Bernhard Dorninger (Vereins-PrĂ€sident ASKÖ Blaue Elf), Karin Hörzing (VizebĂŒrgermeisterin Linz), Christian Peneder (GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Peneder Gruppe), Harald Pötscher (Obmann Stv. ASKÖ) und Willhelm Ellmauthaler (Bauleitung Peneder) freuen sich ĂŒber die Realisierung des Herzensprojektes.

Finanziert wurde der Kabinentrakt von der Stadt Linz, dem Land OÖ, dem Vereins-PrĂ€sidenten Bernhard Dorninger sowie dem Unternehmen Peneder.

„FĂŒr uns stand bei der UnterstĂŒtzung des Projektes die soziale Komponente im Vordergrund. Insbesondere, dass der Fokus auf der Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt. Ich bin selbst Familienvater und weiß, wie wichtig ein sinnvoller Zeitvertreib und Perspektiven sind – in der heutigen Zeit umso mehr“, betont Christian Peneder, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Peneder Gruppe.

Freiwillig mit angepackt haben wĂ€hrend der gesamten Umbauphase auch viele Vereinsmitglieder: TatkrĂ€ftig wurde bei der EntrĂŒmplung des alten GemĂ€uers und bei anderen TĂ€tigkeiten unterstĂŒtzt. Teamgeist und Zusammenhalt haben sich damit nicht nur am Fußballfeld, sondern auch fernab davon als leitende Werte des Vereins unter Beweis gestellt.

Der Verein

Die Blaue Elf hat eine lange Tradition: Vor 90 Jahren wurde der Fußballverein unter dem Namen „Blue Star“ auf dem GelĂ€nde der Neuen Welt in Linz (OÖ) gegrĂŒndet. 1934 erfolgte die Umbenennung auf „SK Blaue Elf“, im Jahr 1948 tritt der Verein dem ASKÖ bei. Drei Jahre spĂ€ter startet der Sportplatzbau auf dem heutigen GelĂ€nde. Mit eisernem Willen, Fleiß, Ausdauer und Opferbereitschaft wird im August 1956 der neue Fußballplatz feierlich eröffnet. Und auch die gute Nachwuchsarbeit trĂ€gt FrĂŒchte: Vier Spieler kommen zu Teamehren in die oberösterreichische Jugendauswahl.

Viele Jahre sind seither vergangen, die Nachwuchsarbeit wurde weiter ausgebaut: Der Verein dient damit unzĂ€hligen Kindern und Jugendlichen als bestĂ€ndiger Anlaufplatz fĂŒr eine sinnvolle FreizeitbeschĂ€ftigung.