Hallwang bei Salzburg / AT

Sanierung und Aufstockung für Soriat und SynPharma

SynPharma ist ein pharmazeutisches Großhandelsunternehmen und eine Tochter der Dr. Grandel in Augsburg, für die Peneder schon einige Projekte realisiert hat. Bei laufendem Betrieb wird nun das Firmengebäude der Firma Soriat adaptiert, in welches SynPharma eingemietet ist.

Für die Sanierung und Aufstockung wird der bestehende Dachstuhl abgebrochen. Die Aufstockung wird in einer Leichtbauweise ausgeführt, deren Wände mit vorgefertigten Holzriegel-Elementen gebaut werden. Die Tragkonstruktion wird mit Brettschichtholzträgern und Stützen umgesetzt.

Nach Fertigstellung werden auf 1050 m² die Büros übersiedelt und das bestehende Erdgeschoß sowie das erste Obergeschoß in 2300 m² Lagerflächen umgebaut.

1050 m² 
Büros
2300 m²
Lagerfläche

Zeitraffervideo

Status Juli 2022

Anfang Juli wird die Prefa-Fassade endgültig fertiggestellt, Mitte Juli werden die Außenanlagen neu asphaltiert. Das Geländer der Dachterrasse wird montiert und die Dachbegrünung gepflanzt. Die Mieterin SynPharma hat die neuen Büroräumlichkeiten bereits im Juni bezogen.

Status Juni 2022

Sämtliche Oberflächen wurden fertig gestellt und die Installationen komplettiert. Nun sind noch die Restarbeiten zu erledigen, ehe die revitalisierten Räumlichkeiten wieder zur Benützung an die Firma SynPharma übergeben werden können.

Die bestehende Dachhaut beim Anbau wurde erneuert, sodass nun die Dachterrasse errichtet werden kann. 

Im hinteren Gebäudebereich wurde die Fassade bereits fertig gestellt. Nun erfolgen im Zuge der thermischen Sanierung noch die Fertigstellungsarbeiten an der hinterlüfteten Fassade sowie am Wärmedämmverbundsystem an den vorderen beiden Seiten. Im Anschluss daran sind noch die Asphaltierungsarbeiten geplant.

Status Mai 2022

Ein neues Sektionaltor in den Lagerbereich wurde eingebaut und der bestehende Haupteingang abgetragen. Zusätzlich wurden neue Fenster eingebaut und der Treppenverlauf des Hauptstiegenhauses geändert.

Im 1. OG und im EG sind die Trockenbauarbeiten großteil abgeschlossen, sodass die Installationen und die Bodenbeläge ausgeführt werden können. Im Erdgeschoss entstehen für die MitarbeiterInnen zusätzliche Umkleiden, die zur Zeit gefliest und ausgemalt werden. Außen bekommt das Gebäude ein neues Gesicht sowie eine zusätzliche Dämmung, die einen nachhaltigen Gebäudebetrieb ermöglicht.

Auf der Rückseite wird Wärmedämmverbundsystem ausgeführt, während straßenseitig mit einer ansprechenden, hinterlüfteten Fassade architektonische Akzente gesetzt werden. Ein weiteres Highlight wird der neue Haupteingang, der den Zugangsweg betont und in nächster Zeit entstehen wird.

Status April 2022

Der Abbruch im Innenbereich (EG und 1. OG) ist großteils bereits abgeschlossen. Mit den Installationsarbeiten (Elektro und HKLS) sowie den Trockenbauarbeiten geht es schon wieder los. Stück für Stück werden nun die neuen Öffnungen für Türen und Fenster an der Fassade hergestellt. Alles so, dass der laufende Betrieb nicht bzw. so wenig wie möglich gestört wird. Im April wird mit der Fassade begonnen und der eingebaute Lift in Betrieb genommen.

Status März 2022

Wie geplant fand Anfang März die Teilübergabe des 2. OG sowie die Büroübersiedlung vom 1. OG ins obere Geschoss statt. Dieses wurde bereits eingeräumt und wird mittlerweile vom Kunden verwendet.

Der Bestand wurde nun ebenfalls schon ausgeräumt und wird Mitte März abgebrochen. Hier werden Trockenbauwände, Decken und Böden abgerissen. In diesem Teil entstehen danach ein Lagerbereich, Büros und ein großzügiger Aufenthaltsraum mit Dachterrasse. Auch im Erdgeschoss wurden zahlreiche Wände entfernt. Sobald die Abbrucharbeiten abgeschlossen sind, kann mit den neuen Ausbauarbeiten und den Installationen begonnen werden. Paralell dazu wird mit den Fassadenarbeiten gestartet.

Status Februar 2022

Der Bodenleger stellt in diesem Monat den Teppichboden im 2. Obergeschoss her. Die Glastrennwände der einzelnen Büros werden dann im Anschluss daran aufgestellt. Die Inbetriebnahme der Haus- und Elektrotechnik findet gerade statt, sodass eine Teilübergabe des 2. OG an den Kunden im März terminisiert ist. Sobald der Kunde in das höhere Geschoss übersiedelt ist, kann mit den Revitalisierungsarbeiten in den beiden anderen Geschossen (1. OG und EG) begonnen werden.

Status Jänner 2022

Der Estrich trocknete über die Weihnachtsfeiertage ausreichend aus, sodass nun bereits der Fliesenleger mit den Arbeiten beginnen konnte. Die abgehängte Decke wurde fertig gestellt und die Installationsarbeiten von Elektriker und Installateur sind in vollem Gange.

Status Dezember 2021

Die Installationsarbeiten sind soweit abgeschlossen, dass die Schüttung eingebracht werden konnte. Diese ist ausreichend ausgetrocknet, die Fußbodenheizung bereits verlegt. Somit steht einem rechtzeitigen Einbau des Estrichs nichts mehr im Weg. Im neuen Jahr kann dann mit den Innenausbauarbeiten weitergemacht werden. Parallel dazu wurde bereits mit den Arbeiten für den Lifteinbau begonnen. Am Dach produziert die bauseitige PV-Anlage bereits nachhaltigen Strom.

Status November 2021

Das Dach ist gedeckt, die Fenster sind eingebaut. Auf dem Dach wird zusätzlich vom Kunden eine Photovoltaik-Anlage errichtet. Somit kann nun das Augenmerk auf den Innenausbau gelegt werden. Hier arbeiten bereits Trockenbauer sowie Elektriker und Installateur auf Hochtouren, sodass der Estrich noch heuer eingebracht werden kann.

Status Oktober 2021

Der bestehende Dachstuhl wurde abgerissen, die Tragkonstruktion soweit ertüchtigt, sodass eine Aufstockung möglich ist.
Die Holzriegelwände wurden aufgestellt und die Gebäudehülle wird nun ausgeführt.